Talle mit der Geschichte Neustadts - Bilder von Reisezielen aufgenommen von Monika, Wibke und Gepko Cipa

Reisen der Fam. Cipa
Direkt zum Seiteninhalt

Talle mit der Geschichte Neustadts

BRD > Süd
Geschichte Neustadt an der Weinstraße
Die Tabelle zur Geschichte entstammt der folgenden Webseite:
Geschichte Neustadt Weinstraße
Zeitraum Ereignis

774

Erste urkundliche Erwähnung der Dörfer Winzingen, Lachen und Speyerdorf

um 1200

Bau der Wolfsburg durch Pfalzgraf Ludwig I.

frühes 13. Jh.

Gründung der „Neuen Stadt“ durch die Pfalzgrafen Ludwig I. und seinen Sohn Otto II. unterhalb ihrer Burg Winzingen

1254

Mitglied des Großen Rheinischen Städtebunds<7p>

1275

Verleihung der Stadtrechte

bis 1797

Zugehörigkeit zum Kurfürstentum Pfalz, Sitz des Oberamtes Neustadt an der Haardt

1797-1815

Neustadt französisch (Département du Mont-Tonnerre)

1816-1945

Neustadt bayerisch (Rheinkreis, später Rheinpfalz)

1832

Hambacher Fest: Demonstration von 30.000 Menschen auf dem Hambacher Schloss für Demokratie und staatliche Einheit

1847

Eröffnung der Bahnstrecke Ludwigshafen am Rhein-Neustadt

1892

Eingemeindung des Dorfes Winzingen

1969/1974

Eingemeindung von neun umliegenden Winzergemeinden

 

Wir haben Neustadt im August 2009 besucht. Es war sehr heiß. Übernachtet haben wir in der Jugendherberge. Sie liegt außerhalb des Centrums etwas erhöht am Rand der Hardt. Sie ist wie alle Jugendherbergen in Rheinland Pfalz sehr gut ausgestattet, das Essen ist ebenfalls zu empfehlen.
Die Altstadt und das Eisenbahnmuseum im Bahnhof lohnen eine kleine Exkursion. Wen das Hambacher Schloss interessiert mag hinauflaufen. Es geht aber ganz schön bergauf. Man kommt auch mit dem auto hinauf, muss aber auch dann noch ein paar HöHenmeter überwinden. Bei klarem Wetter - als wir oben waren, war es sehr trüb - kann man weit in die Tiefebene schauen.
Bilder aus Neustadt, anklicken.
Zurück zum Seiteninhalt